Über Vox de Caelo e.V.

Im April 2005 gründeten Mitglieder der Ensembles Instrumenta Musica und Il Bacio d'Amor den Verein Vox de Caelo e.V. als gemeinsamen Trägerverein und als Plattform um gemeinsame Ideen und Projekte umzusetzen. Damit sollen drei Ziele verfolgt werden:
- Die praktische Pflege der Alten Musik des Zeitraums vom 16. bis zum 18. Jh. Das beinhaltet innovative und richtungsweisende Aufführungen dieser Musik sowie CD-Einspielungen unter Berücksichtigung historischer Gesichtspunkte und Kontexte, angefangen bei der Verwendung des entsprechenden historischen Instrumentariums und Notenmaterials bis hin zur Beachtung weltanschaulicher, musiktheoretischer und -ästhetischer Aspekte.
- Die wissenschaftliche Erforschung der Alten Musik und ihres Kontextes als Grundlage für ihre praktische Pflege.
- Fundierte Nachwuchsförderung und Bildungsarbeit im Bereich der Alten Musik.
Neben eigenen teilweise schon realisierten Konzerten/Konzertreihen und CD-Produktionen ist auch ein Angebot von Kursen für Alte Musik und historische Aufführungspraxis geplant.

Zum Namen vox de caelo und zur "Philosophie" des Vereins

Der Name des Vereins verdankt sich Hildegard von Bingen, die am Beginn ihres visionären Buches Scivias berichtet, wie eine vox de caelo zu ihr gesprochen hat. Zwar ist der Ausdruck, der auf die lateinische Bibelübersetzung zurückgeht, an dieser Stelle Bezeichnung für die Stimme Gottes, aber bei vielen weiteren Visionsschilderungen des Scivias, ist eine solche vox begleitet von eindrücklichen musikalischen Phänomen und himmlischer Musik, oder die vox ist gar selbst ein musikalisches Phänomen. Da vox zudem ein vielfältig verwendeter musikalischer Fachterminus ist, lag es nahe, diesen - grammatisch eigentlich unvollständigen - Ausdruck als Namen für den Verein zu nehmen. Dies um so mehr, als sich dahinter ein ganzes Panorama abendländischer Musikanschauung vom Mittelalter bis ins 19. Jh. verbirgt, welcher der Verein mit seinem Ziel, Musik historisch auszuführen, verpflichtet ist.



Nach dem Verständnis dieser Anschauung hat Musik ihren Ursprung im Himmel, ist also eine vox de caelo, deren Abglanz hier auf Erden erklingt. Dabei verweist sie zugleich auf diesen ihren Ursprung zurück und damit auf das Ziel des Menschen und ist sogar fähig, den Menschen ein Stück weit dorthin zurück zu führen. So ist Musik aber nicht nur vox de caelo cantata, Abglanz der himmlischen Musik, der auf Erden zum Erklingen gebracht wird, oder vox de caelo audita, wenn dieser Abglanz auf Erden gehört wird, sondern sie ist auch beides umfassend vox de caelo praedicans: Musik, die vom Himmel und von den himmlischen Dinge erzählt, Musik, die ein Stück Himmel auf die Erde holt.
So verbindet sich mit diesem Namen das Anliegen, in der Arbeit des Vereins und seiner Ensembles diesem Anspruch zu folgen und vielleicht im ein oder anderen glücklichen Moment tatsächlich ein Stückchen Himmel auf die Erde zu holen.





Förderer von Vox de Caelo e.V.: GLS-Gemeinschaftsbank eG Bochum, Kreissparkasse Rottweil, ime GmbH Rottweil, Holzmanufaktur Rottweil u.a.